Zwei Kilometer ohne Hürden

By | 17. Juni 2020

Der Weg vom BRK-Seniorenzentrum Haus Ziegelanger über den Fischhofpark bis zum Maximilianplatz ist nun barrierefrei.

„Damit geht ein großer Wunsch der Senioren, die auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, in Erfüllung“, sagt Bürgermeister Franz Stahl. So wie viele andere Bewohner spaziert auch Stadträtin Doris Schön gerne mit ihrer Mutter Rosa Eckert, die im Haus Ziegelanger wohnt, zum Fischhofpark. Dabei haben sich immer wieder Defizite aufgetan. An „Leben-Plus“-Quartiersmanagerin wurden einige Wegeverbesserungen herangetragen, so dass sie den Stein für die Umbaumaßnahmen vor zwei Jahren ins Rollen brachte.

2019 begann dann der Umbau mit Neugestaltung des Seniorenheim-Vorplatzes, eine Absenkung der Bordsteine am Siedlerweg und der Ecke Tachauer Straße, die Erneuerung der Straßenbeleuchtung sowie ein barrierefreier Übergang an der Ampel vor dem Schwimmbad. Zudem wurde der BRK-Vorplatz mit einem Zimtahorn verschönert. Die Kosten beliefen sich auf 70 000 Euro. Das BRK steuere 4000 Euro bei. „Insgesamt wurden 1200 Quadratmeter umgebaut“, sagt stellvertretender Bauhof-Leiter Michael Dörfler, der die Maßnahmen plante und umsetzte…

Quelle und ganzer Text: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/zwei-kilometer-ohne-huerden-id3044576.html