Rathauszugang bald barrierefrei

By | 23. Juli 2018

Seit geraumer Zeit prägen Baukrane die Silhouette der Kreisstadt. Nun ragt hinter dem Rathaus ein weiterer in den Himmel. Denn: An der Rückfassade des Gebäudes entsteht ein An-bau, der künftig einen barrierefreien Zugang zu allen Etagen ermöglicht. Und nicht nur das. Der neue Gebäudeteil verfügt dann auch über eine Fluchttreppe sowie Sanitärbereiche mit Behindertentoilette. „Damit verbessern wir nicht nur die Arbeitsbedingungen und die Sicherheit der Rathaus-Mitarbeiter, sondern ermöglichen insbesondere älteren und gehandicapten Menschen einen uneingeschränkten Zugang zu allen Etagen. Auch der große Rathaussaal in der 2. Etage, der ebenfalls umgebaut wird und dann verstärkt für Trauungen zur Verfügung steht, ist dann sehr gut und barrierefrei erreichbar“, freut sich Bürgermeister Franz Stahl.   

In den vergangenen Wochen ist mit der Öffnung der Baugrube und notwendigen Unterfangungsmaßnahmen die erste Bauphase abgeschlossen worden. Aktuell finden Arbeiten am Kellergeschoss, dem Treppenhaus und dem Aufzugschacht statt. Weitere drei Geschosse folgen in den nächsten Wochen, der Dachstuhl dann im Herbst. Die Fertigstellung der Außenhülle ist für Ende des Jahres geplant, anschließend erfolgt der Innenausbau. Spätestens im Frühjahr 2019 soll der Anbau fertig übergeben werden. Die Stadt Tirschenreuth investiert in diese Stadtentwicklungsmaßnahme 1,5 Mio. EUR. An Zuschüssen erhält sie 455.000 EUR.