Premiere der Messe “50 Plus” in Tirschenreuth – Eine aktive Generation

By | 13. März 2013

Premiere der Messe “50 Plus” in Tirschenreuth – Vorstellung von Produkten und Dienstleistungen – Viele Aktionen

Jeder vierte Einwohner in der Kreisstadt ist älter als 60 Jahre. Aufgrund des demografischen Wandels, der auch vor dem Landkreis und der Stadt Tirschenreuth nicht Halt macht, steht am Sonntag von 10 bis 18 Uhr erstmals eine Messe mit dem Titel “50 Plus” im Terminkalender.

Angesprochen sind nicht nur “Menschen im besten Alter” über 50, sondern auch junge Leute. Es kommen viele Themen auf den Tisch, die alle betreffen können, etwa nach einem Unfall oder einer Erkrankung: der Alltag mit Totalprothese, Betreuungsrecht und Vorsorgemöglichkeiten, Hilfsdienste, Behindertenarbeit und vieles mehr.

Zwei Autohäuser:
Das Veranstaltungsgelände in der Regensburger Straße ist groß und reicht vom Autohaus Gradl über das Gelände des Ketterlerhauses bis zum Autohaus Brucker, da sich beide Autohäuser mit Autoausstellungen (mit Beratung) an der Messe beteiligen.

Zugesagt hat auch das Autohaus Bücherl aus Weiden, das seine neuesten Modelle vorstellt. Das Autohaus Brucker, welches das ehemalige Autohaus Memmel übernommen hat, feiert seine Neueröffnung am Messesonntag mit einem “Tag der offenen Tür” und gewährt allen Interessierten einen Einblick in die neue Produktpalette. Die Messestände sind über das ganze Gelände des Kettelerhauses sowie – ebenerdig und behindertengerecht erreichbar – im Erdgeschoss des Kettelerhauses zu finden, wo auch die verschiedenen Vorträge stattfinden.

Beratung und Infos
Den ganzen Tag über ist viel geboten, es gibt kostenlose Aktionen wie etwa die Messung von Blutzucker und Blutdruck, eine Kosmetik-Beratung sowie Beratungen und Information zu verschiedenen anderen Themen. Noch “druckfrisch” ist die neueste Ausgabe der “Landkreis-Notfallmappe”, welche die Besucher kostenlos am Messe-Informationspunkt erhalten. Für die Verpflegung ist bestens gesorgt (vom Steak über Bratwurstsemmeln bis hin zum Nachmittagskaffee mit Kuchen). Es gibt Tee und nichtalkoholische Getränke. Im Restaurant des Kettelerhauses können die Besucher zudem nach Karte essen oder auch ein Bier trinken, im Freien ist ein kleiner beheizter Pavillon zum Essen aufgestellt. Stühle zwischen den Ständen sind nicht nur für die ältere Generation oder Gehbehinderte vorgesehen.

Veranstalter und Organisator dieser ersten Messe “50 Plus” ist Dieter Kosnowski von der Firma Conetworx in Zusammenarbeit mit der Stadt Tirschenreuth (Bürgermeister Franz Stahl) und dem Regionalmanagement Bayern (Geschäftsführer Manfred Dietrich). Kosnowski hat bereits reichlich Erfahrung im Messebereich, er hat die ersten Freizeitmessen auf dem FC-Gelände in Tirschenreuth auf die Beine gestellt, war Organisator von Gewerbemessen sowie entsprechender Veranstaltungen in Waldsassen, Bärnau, Regensburg und Beratzhausen.

Messezeitung verteilt:
Eine Übersicht über das große Angebot findet sich in der Messezeitung, die im Landkreis Tirschenreuth und in Teilen der Stadt Weiden verteilt wurde. Flyer wurden ausgelegt, Plakattafeln aufgestellt. Die Absicherung der Messe übernimmt das Rote Kreuz, das unter anderem mit einem Rettungswagen vor Ort sein wird, der auch besichtigt werden kann.

Rahmenprogramm:
Um 10 Uhr Eröffnung durch Bürgermeister Franz Stahl. Ab 11 Uhr Fachvorträge für alle Altersgruppen: 11 Uhr Heilpraktikerin Ulrike Geyer-Rosenthal, Thema “Die orthomolekulare Medizin, sinnvolle Prävention im Alter?”; 12 Uhr Diplom-Krankenhausbetriebswirt Stephan Hauschild über “Gesundheitstrend im Alltagsleben der Generation 50 Plus”; 13 Uhr Elisabeth Eißner, Chefärztin der Orthopädischen Rehabilitation Nordoberpfalz über “Alltag mit der Totalendoprothese”; 14 Uhr Dipl.-Oec.troph. (FH) Kristina Heinzel-Neumann über “Wechseljahre – Auf dem Weg zum Gleichgewicht”; 15 Uhr Walter Brucker vom Landratsamt Tirschenreuth zum Thema “Betreuungsrecht und Vorsorgemöglichkeiten”.

Manfred Dietrich vom Regionalmanagement Bayern unterstützt die Vortragenden als Moderator im Messe-Ausstellungssaal auf der Bühne, wo kompetente Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben ihre Auffassung zum Thema “Demografischer Wandel in unserer Region” darstellen und Aktivitäten innerhalb ihres Wirkungskreises erläutern: 16 Uhr Landrat Wolfgang Lippert; 16.10 Uhr Bürgermeister Franz Stahl (Tirschenreuth); 16.20 Uhr Bürgermeister Jürgen Pirner (Pullenreuth); 16.30 Uhr Bürgermeister Roland Grillmeier (Mitterteich); 16.40 Uhr Geschäftsführer Berthold Kellner vom Lebenshilfe-Kreisverband Tirschenreuth zum Thema “Spezielle Herausforderungen des demografischen Wandels in der Behindertenarbeit”; 16.50 Uhr Bürgermeister Werner Nickl (Kemnath); 17 Uhr Professor Dr. Lothar Koppers, Direktor des Instituts “Agira” Waldsassen/Dessau.

Seniorenmesse-2012-Vorstellung-12-06-26

Seniorenmesse-2012-Vorstellung3-12-12-12