BRK-Kindergarten feiert Hebfest

Von | 25. August 2020

Im Juli 2018 entschied der Stadtrat Tirschenreuth, einen vierten Kindergarten in der Kreisstadt zu errichten. Heuer im April haben die Bauarbeiten begonnen, vergangenen Freitag war Hebfest.

“In Tirschenreuth sind Kinder in einer Vielzahl vorhanden. Das macht den Bau eines weiteren Kindergartens in der Kreisstadt notwendig”, berichtete Bürgermeister Franz Stahl beim Hebfest für das BRK-Kinderhaus “Weltentdecker” nahe des Zob. Die Entscheidung für einen vierten Kindergarten sei im Sommer 2018 schnell gefallen. Ein halbes Jahr später stand dann fest, dass das BRK der Träger für den neuen Kindergarten wird. “Das Konzept hat uns überzeugt”, sagte Stahl.

Standort das “Non plus ultra”

Den Standort in der Peripherie der Altstadt bezeichnet der Bürgermeister als das “Non plus ultra”. “Die Architektur passt sich sehr charmant dem gewachsenen Umfeld an”, fand Stahl. “Seit gut einem Jahr kann man auf dem Areal täglich den Baufortschritt beobachten.” Intensiv wurden die Arbeiten erst im Frühjahr mit den Vorbereitungen für das Fundament im April. Die ersten Wände in Holzständerbauweise wurden Ende Mai montiert. Die Gebäudestruktur ist nun bereits zu erkennen: Im linken Teil des Bauwerks sind die zwei Kinderkrippen-Gruppen – die “Forscherinsel” und die “Entdeckerinsel” – untergebracht. Die jeweils zwölf Plätze in den zwei Krippen-Gruppen sind schon nahezu belegt.

Kinderrestaurant

In der Mitte des Neubaus in Holzständerbauweise befindet sich der Eingangsbereich, das Büro der Leiterin Martina Fuhrmann, der Mehrzweckraum sowie ein Kinderrestaurant. Im östlichen Gebäudeteil schließen sich die Räume für die zwei Kindergarten-Gruppen “Land der Abenteurer” und “Land der Tüftler” an. Dazu gibt es Intensivräume, zwei Ateliers im Obergeschoss sowie einen Inklusionsraum. In den zwei Kindergartengruppen werden je bis zu 25 Kinder betreut. Insgesamt bietet die Einrichtung Platz für 74 Kinder.

Weil es am Neubau zu Bauverzögerungen kam, startet der Betrieb des BRK-Kindergartens am 1. September in einer Übergangslösung am Volksfestplatz. Von Anfang an dabei sind dann 37 Kinder. Am 1. April 2021 beginnt das Kinderhaus “Weltentdecker” dann den Betrieb im neuen Gebäude – bisher sind für diese Zeit 60 Kindergarten- und Krippenkinder angemeldet. Bereits für September 2021 rechnet der Träger mit einer Vollbelegung.

Übergangslösung zum Wohlfühlen

Insgesamt arbeitet im BRK-Kinderhaus ein Team aus zwölf Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen, und Berufspraktikanten in Voll- und Teilzeit, zudem eine Hauswirtschaftskraft in Teilzeit sowie zwei Praktikantinnen. Das Konzept ist von der “Reggio-Pädagogik” inspiriert, bei der die Kinder als Forscher und Künstler tätig werden.

Besonders begeistert ist Einrichtungsleiterin Martina Fuhrmann, die zuletzt als Fachberaterin für die Kindertagesstätten im Landratsamt gearbeitet hat, dass dem Team viel Mitspracherecht in der Planungsphase eingeräumt wurde. Sie besuchte schon öfter die Baustelle. Dass der Betrieb zunächst in einer Übergangslösung aus mobilen Raumsystemen und nicht im Neubau startet ist für sie kein Problem. “Wir werden uns am Volksfestplatz auch wohlfühlen.”…

Quelle und ganzer Text: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/brk-kindergarten-feiert-hebfest-id3081842.html