Viele Spiele und Party im Fischhofpark

By | 11. Juni 2019

 

 

Fischerstechen, Masskrug-Stemmen, Bullriding oder Menschen-Kicker standen beim "Spiel ohne Grenzen" auf dem "cooltour"-Sommer Programm. Dazu unterhielt die "King-Size-Combo".



 

Schon das erste Wochenende des "cooltour"-Sommers im Fischhofpark sorgte für einen Ansturm von Besuchern. Der Pfingstsonntag, der unter dem Motto "Spiel(en) ohne Grenzen" stand, war ein absoluter Magnet für die Gäste. Ihnen wurde vieles geboten: Schiffsmodell-Vorführungen oder Bullriding bei Radio Ramasuri. Zweiter Bürgermeister Peter Gold wagte einen Ritt und machte dabei eine beachtliche Figur, bis er aber doch abgeworfen wurde. Spektakulär war auch das Fischerstechen gegen Bürgermeister Franz Stahl. Die Faschingsgesellschaft Tursiana meldete dazu Matthias Dill an – er war der einzige Kandidat, der sich traute. Vor den zahlreichen Zuschauern fiel der Bürgermeister in seiner grünen Badehose auf den Weg in die Seemitte schon zweimal ins Wasser. Doch beim Wettkampf hatte er die Nase vorn. Matthias Dill hatte keine Chance.

 

Wer wollte konnte auch Kanufahren oder sich im Stand-up-Paddling auf dem Stadtteich versuchen. Vertreten waren auch Besucher aus den drei Tirschenreuther Partnerstädten La Ville du Bois, Plana und Lauf an der Pegnitz, die sich rege an den Spielen beteiligten. So lud etwa Peter Gold zum Boule-Zielwerfen ein. Die tschechische Gruppe "Kosaci" erhielt für ihr futuristischen Theaterspiel viel Applaus. Stark frequentiert auch der Menschen-Kicker, der vor allem von den Kindern, Jugendlichen und Junggebliebenen genutzt wurde.

Quelle: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/viele-spiele-party-fischhofpark-id2751549.html