Studieren in Tirschenreuth

By | 1. August 2019

Seit 2015 ist Tirschenreuth mit einer Außenstelle der OTH bereits Studienstadt. Im März kommenden Jahres kommt ein weiterer Kooperationspartner dazu. Die Hochschule Landshut bildet hier ab März 2020 Wirtschaftsingenieure aus.

Am Dienstag weilte mit Karin Stieg, Koordinatorin für Digitales Studieren in Bayern, Professor Karl Stoffel, Präsident der Hochschule Landshut, und Sebastian Gebauer vom Institut für Weiterbildung eine Delegation der Hochschule Landshut in der Stadt. Im Rathaus präsentierten die Gäste den neuen Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen, der ab März 2020 am Standort Fronfeste Einzug hält.

Dabei nutzte der Rathauschef die Gelegenheit für eine spontane Stadtführung, bei dem es ihm mühelos gelang, die Gäste aus Niederbayern für seine Stadt zu begeistern. An der Baustelle Fronfeste führten Architekt Peter Brückner vom Büro Brückner & Brückner und der zuständige Projektleiter Architekt Falk Leopold aus dem gleichen Haus durch die Anlage.

Den Einzug der Studenten bezeichnete Stahl als weiteren Meilenstein für Tirschenreuth. Er sagte, dass der Stadt in den vergangenen Jahren ein gewaltiger Schub in wirtschaftlicher, kultureller und sozialer Hinsicht gelungen sei. Tirschenreuth biete alles, was von einem Bildungsstandort erwartet werde. Seit 2015 bestehe bereits eine Kooperation mit der OTH Regensburg. Etwa 40 Studenten studierten in diesem Rahmen am Lernstandort Tirschenreuth. Sie sind derzeit noch im Gebäude der Kolpingberufshilfe untergebracht. Nach Fertigstellung der Fronfeste ziehen diese Studenten zu Beginn des Sommersemesters 2020 ebenfalls dort ein.

Quelle: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/studieren-tirschenreuth-id2806780.html