Spitzenmedizin gesichert

By | 23. Oktober 2018

Tausende Patienten hat er in seinem Berufsleben mit künstlichen Gelenken versorgt. Nun übergibt Professor Dr. Rudolf Ascherl die Klinikleitung in jüngere Hände. Doch ganz zur Ruhe setzt sich der Chefarzt noch nicht.

Die Nachfolgerin stammt aus Baden-Württemberg und ist in Oberfranken daheim. Privatdozentin Dr. Alexandra Barthmann übernimmt, wenn alles planmäßig läuft, zum Jahreswechsel die Leitung der Klinik für Traumatologie, Spezielle Chirurgie und Endoprothetik. "Hier in Tirschenreuth habe ich außergewöhnliche Strukturen vorgefunden, die alle Voraussetzungen für Spitzenmedizin in unserem Bereich bieten", freute sie sich auf ihr neues Arbeitsumfeld.

Prokurist Manfred Tretter hieß im Namen der Kliniken Nordoberpfalz die neue Chefärztin willkommen. Ihr Wechsel nach Tirschenreuth sei ein großer Beitrag, den Standort zu sichern. "Vor einiger Zeit war hier ein normales Krankenhaus der Grundversorgung. Nachdem wir Professor Ascherl in seine Heimat Tirschenreuth zurückgeholt haben, ist hier eine hochspezialisierte Abteilung mit überregionalem Einzugsgebiet entstanden", sagte er und dankte dem Team für die Aufbauleistung.

"Es war eine Pickelarbeit", unterstrich Ärztlicher Direktor Dr. Thomas Egginger die "extreme Herausforderung". In vier Jahren habe Ascherl mit seinen Leuten ein Werk geschaffen, das seinesgleichen suche: "Heute bieten wir hier ein Spektrum der Maximalversorgung. Wir haben uns etwas umgeschaut in Deutschland. Es gab nicht viele, denen wir die Nachfolge zugetraut haben – Ihnen trauen wir das zu", wandte sich Egginger an die neue Chefärztin.

Auch Krankenhausleiterin Claudia Kost freute sich über die qualifizierte Nachfolge im stationären Bereich: "Ein großartiges Projekt wird weitergeführt." Wie die Klinikleitung mitteilte, wird Professor Ascherl ab 2019 seine Tätigkeit auf den ambulanten Bereich im Medizinischen Versorgungszentrum Stiftland gleich neben dem Krankenhaus konzentrieren. Außerdem will sich der 67-Jährige verstärkt um die Aus- und Fortbildung der Ärzte kümmern….

Quelle und ganzer Text: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/spitzenmedizin-gesichert-id2528527.html