Positive Veränderungen

By | 16. Dezember 2018

Die niedrige Arbeitslosigkeit, die starke Finanzkraft und die vielen Baustellen waren Thema in Bürgermeister Franz Stahls Weihnachtsansprache in der letzten Stadtratsitzung dieses Jahres.

Stahl ging in seinem Rück- und Ausblick insbesondere auf die zahlreichen Baustellen in der Stadt ein. "Leben heißt Veränderung. Veränderungen sind in unserer Kreisstadt sicht- und greifbar", führt Stahl aus. Tirschenreuth sei der Wirtschaftsstandort Nummer 1 im Landkreis. Die Arbeitslosigkeit lag im Sommer und November bei nur 2,8 Prozent. "Eine starke Wirtschaft ist ein sicher finanzieller Rückhalt für unsere Kommune." So konnten kontinuierlich umfangreiche Investitionen in die Infrastruktur gemacht und gleichzeitig der Schuldenstand zurückgeschraubt werden.

Die Stadtsilhouette sei aktuell von vielen Baukränen geprägt, die für die vielen Bauprojekte stehen. Dabei spricht Stahl das neue Feuerwehrgerätehaus an, die Sanierung der ehemaligen Polizeiinspektion, den Rathausanbau, die Planungen zum Projekt "Zukunft Stadtgrün" sowie den Bau eines weitern Kindergartens oder die Unterstützung bei der Umgestaltung des "Haus Elisabeth", die Kletterhalle im bisherigen Schels-Turm, sowie die finalen Planungen für das "Ruffing-Areal", dem künftigen "Rathaus II"…

Quelle und ganzer Text: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/positive-veraenderungen-id2578879.html