Musik, Bilder und Nussknacker

By | 8. Februar 2019

Mit "Zeit-ab-gleich" startet die neue Ausstellungssaison im Museumsquartier. Im vielseitigen Jahresprogramm stellt sich auch ein Baukünstler vor.

Bilder, Konzerte und vielfältige Kunstwerke gehören seit jeher zum "Inventar" des Museumsquartiers. Neben dem üblichen "Sortiment" aus Stadt- und Industriegeschichte bietet das Haus immer wieder Platz für attraktive Sonderausstellungen. Und deshalb will Bürgermeister Franz Stahl vom MQ lieber als "Kulturquartier" sprechen. Besonders freut das Stadtoberhaupt der beständig steigende Zuspruch. So konnte die Besucherzahl auf gut 10 000 Personen im Jahr gesteigert werden.

Gerade mit den Sonderausstellungen werde das Museumsquartier "immer wieder neu erlebbar", unterstrich Bürgermeister Stahl bei der Präsentation des neuen Programms. "Wir wollen mehr Unternehmungen", stellt auch Museumsleiter und Tourist-Info-Chef Ludwig Bundscherer die Absicht heraus. Unter den Bemühungen, mehr Schüler in die Einrichtung zu bringen, erwähnte Bundscherer den neu geschaffenen "Museumsbus". Den Auftakt der MQ-Sonderausstellungen macht die Veranstaltung "Zeit-ab-gleich".

Reise-Aquarelle

Freies Spiel und strenge Kompositionen bestimmten die Aquarelle des Tirschenreuthers Rudolf Jäger. Der 67-Jährige hat sich schon mit vielen gelungenen Motiven aus der Region einen Namen geschaffen. Jetzt zeigen Bilder die Eindrücke des Künstler von seinen Reisen, etwa nach London oder Sri Lanka. Die Werke des "Bilder-Jägers" sind von 11. Mai bis 30. Juni zu sehen.

Palette der Baukunst

Nicht nur das Bild der Kreisstadt wird durch die Bauwerke des Architekturbüros "Brückner und Brückner" mit bestimmt. Bundesweit ist das renommierte Büro mittlerweile eine anerkannte Adresse. So gehören "Brückner und Brückner" zu den regionalen Preisträgern des Bundes Deutscher Architekten. Alle Preisträger, und damit die gesamte Palette der Baukunst, zeigt eine Sonderausstellung vom 6. bis 21. Juli.

Werke aus der Heimat

Seit 30 Jahren richten Tirschenreuther Künstler ihren Blick auf unsere Heimat. Aktuell entstehen die Werke, mit denen die Jahresausstellung des Kunstvereins vom 26. Oktober bis 24. November bestückt wird.

Weihnachtszauber

Ihr "Weihnachtswunderland" verlegt die Familie Weiß aus Schwandorf vom 1. Dezember bis 12. Januar in das MQ. Glaskugeln aus Lauscha, handbemalte Nussknacker, Weihnachtssterne, Puppenstuben und vieles mehr kann man bei der Sonderausstellung bestaunen.

Klaviersalon

Daneben wird sich das MQ wieder mit verschiedenen Kunstaktionen als recht lebendige Einrichtung präsentieren. So darf man sich auf "Kunst um 3" freuen: Fest steht der "Klaviersalon" mit Jakob Schröder am Sonntag, 31.Mai. Für Vielfalt sorgt zudem die Veranstaltung "Barocke Klänge" mit Klavier und Gesang am Freitag, 5.April, um 19.30 Uhr.

Quelle und ganzer Text: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/musik-bilder-nussknacker-id2625681.html