Millionen für neue Leitungen in Tirschenreuth

Von | 23. April 2021

Gut 2,5 Millionen Euro investiert die Stadt in neue Kanal- und Wasserleitungen in der Kleinklenauer Straße und im Angerweg. Die Anlieger werden dafür aber nicht zur Kasse gebeten.

Komplett gesperrt ist derzeit der Bereich in der Kleinklenauer Straße, vom Angerweg bis Egerstraße und Schlesierstraße. Die Stadt als Bauherr erneuert dort die Kanal- und Wasserleitung. Baubeginn war bereits am 22. Februar diesen Jahres, die Fertigstellung ist für Januar 2022 angedacht. Die Bauarbeiten kosten der Stadt, ohne Fahrbahnerneuerung, 2,5 Millionen Euro, wobei rund zwei Millionen Euro an Fördermittel vom Freistaat Bayern kommen. Am Dienstagnachmittag überzeugte sich Bürgermeister Franz Stahl vom Baufortschritt.

Dringender Erneuerungsbedarf

“Vor uns liegt eine herausfordernde Baustelle”, sagte Bürgermeister Franz Stahl angesichts der Tatsache, dass die Anlieger immer wieder zu ihren Grundstücken müssen und derzeit die Baustelle dies beeinträchtigt. Als Grund für die Sanierungen des Kanals und der Trinkwasserleitung nannte Stahl die Tatsache, dass die Leitungen teilweise schon mehr als 100 Jahre alt sind. “Wir hatten dringenden Erneuerungsbedarf”, sagte der Bürgermeister, der betonte, dass jeder die Vorzüge von sauberem und frischem Wasser genieße und auch glücklich sei, wenn das Schmutzwasser wieder ungehindert abfließen könne.

„Wir wollen die Infrastruktur für unsere Menschen am Laufen halten, die Leute hier bekommen eine neue Wasserleitung und einen neuen Kanal. Hinzu kommt nach deren Fertigstellung eine neue Fahrbahndecke.“ Auf die Anwohner kämen keinerlei Kosten zu, seitdem die Straßenausbaubeiträge abgeschafft wurden. Der Bürgermeister gab einen kurzen Überblick über die aktuellen Baumaßnahmen.

Derzeit laufen in der Kleinklenauer Straße/Kreuzung Angerweg Wasserleitungs- und Kanalbaumaßnahmen. Im Mai wird mit der Wasserleitungs- und Kanalerneuerung in der Wallensteinstraße bis Ende Angerweg gestartet. Ebenfalls im Mai startet die Wasserleitungserneuerung von der Schlesierstraße bis Ortsende. Fortgesetzt werden die Arbeiten im Juni mit Tiefbaumaßnahmen in der Kleinklenauer Straße.

Ab Juli wird mit dem Bau eines Stauraumkanals und der Trinkwasserleitung in der St.-Peter-Straße begonnen, die gleichen Arbeiten in der Kleinklenauer Straße starten im August, ehe im Januar kommenden Jahres alle Arbeiten beendet sein sollen. Erst im Anschluss erfolgt dann die Fahrbahnerneuerung, die jetzt während der Bauarbeiten natürlich arg in Mitleidenschaft gezogen wird. Bürgermeister Franz Stahl lobte das gute Miteinander zwischen dem Stadtbauamt, den Stadtwerken und der Kämmerei. Dank galt dem Ingenieurbüro Miller aus Nürnberg, “einem Partner, mit dem wir schon seit Jahrzehnten erfolgreich zusammenarbeiten”, der Luftbildauswertung zur Kampfmittelvorerkundung für die Baustelle, der Firma R & H Umwelt aus Nürnberg sowie allen am Bau Beteiligten…

Quelle und ganzer Text: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/millionen-fuer-neue-leitungen-tirschenreuth-id3219531.html