Lkws probeweise aus Tirschenreuther Ortskern verbannen

By | 1. August 2020

Die Mühlbühlstraße und insbesondere das BRK-Seniorenheim Haus Mühlbühl wird mit einer Erdgasleitung erschlossen. Der Hintergrund: Bisher wird das Seniorenzentrum mit vom Blockheizkraftwerk der Mittelschule versorgt. Da allerdings bald die Sanierung der Johann-Andreas Schmeller-Schule mitsamt Neubau der Turnhalle und eines neuen Gebäudetrakts ansteht, muss sich das Seniorenheim energetisch unabhängig machen. Neben dem Senorenzentrum dient der Erdgasanschluss auch der Erschließung einiger privater Anlieger.

Wanderbaustelle 250 Meter lang

Start der Baumaßnahme ist Mitte August, teilt das Bayernwerk mit. Die Baumaßnahme ist absichtlich während der Sommerferien geplant, damit der Schulbetrieb nicht beeinträchtigt wird. Drei bis vier Wochen wird die ausführende Firma Netzel Bau beschäftigt sein, die Hauptgas-Versorgungsleitung auf einer Länge von 250 Meter in die Mühlbühlstraße zu verlegen. Die Gesamtkosten belaufen sich für das Bayernwerk auf 110 000 Euro. Die Straße – eine Hauptverkehrsader durch die Kreisstadt – wird während der Bauphase halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird durch eine Ampel geregelt. “Das Problem ist die Straße”, sagte Bürgermeister Franz Stahl bei einem Ortstermin. Die Mühlbühlstraße würden laut einer jüngsten Zählung täglich 6500 Fahrzeuge befahren, davon etwa 500 große Lastwagen.

Verkehrskollaps vermeiden

Stahl befürchtet, dass durch die Ampelregelung an der Baustelle sich die Lastzüge, die gerne im Pulk fahren, bis zur Kreuzung an der St.-Peter-Straße oder der Bahnhofstraße stauen. “Dann haben wir einen Verkehrskollaps in Tirschenreuth.” Gerne nahmen die Bayernwerk-Mitarbeiter die Anregungen des Bürgermeisters in ihre Planungen auf. Nach einigen intensiven Gesprächen wird für den Schwerlastverkehr nun eine großzügige Umleitung eingerichtet….

Quelle und ganzer Text: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/lkws-probeweise-tirschenreuther-ortskern-verbannen-id3069142.html