Eine besondere Politik

By | 24. Februar 2019

Die Junge Union nimmt einen wichtigen Stellenwert für die CSU ein. Das unterstreicht auch die Anwesenheit von Landtagsabgeordneten Tobias Reiß bei der Jahresversammlung der Nachwuchsorganisation.

Über prominenten Besuch durfte sich der Ortsverband der Jungen Union bei der Jahreshauptversammlung freuen. Neben Stadtoberhaupt Franz Stahl waren auch der zweite Bürgermeister Peter Gold, CSU-Ortsvorsitzender Huberth Rosner und sogar Landtagsabgeordneter Tobias Reiß anwesend, und richteten Grußworte an den politischen Nachwuchs. Zu Beginn gab der bisherige Vorsitzende Oliver Müller einen kurzen Rückblick auf seine Amtszeit. Er lobte die JU etwa für ihren Einsatz auf den Bürgerfesten, bei Weihnachts- und Ostermärkten sowie beim Besuch des Christkinds auf dem Marktplatz.

Besuche bei Firmen

Auch das von der JU durchgeführte Biertasting sowie Betriebsführungen im Liebensteiner Kartonagenwerk, bei HJS Schmidt und im Sägewerk Ziegler waren ein voller Erfolg. Für die Zukunft ist er sich sicher, dass noch einige Firmen besucht werden. Darüber hinaus konnten Mitgliederwerbeaktionen der CSU durch die Junge Union durchgeführt werden. "Stargast" des Abends war der Landtagsabgeordnete Tobias Reiß. Laut Reiß ist es immer wichtig zu wissen, für wen man Politik macht, und daran erinnere einen die Junge Union. Wie stark die JU in Tirschenreuth sei, zeige auch die Anwesenheit fast aller Stadträte aus der CSU. Außerdem bescheinigte Reiß: "Die Art und Weise wie in Tirschenreuth Politik gemacht wird ist besonders." Durch Neubau, Umbau und Entwicklung sei Tirschenreuth sehr attraktiv für junge Leute. Als gutes Beispiel führte der Abgeordnete das neue Feuerwehr-Gerätehaus an. Auf den ersten Blick wirke dieses von der Fassade her ungewöhnlich. Bei genauerer Betrachtung füge es sich jedoch gut in das Stadtbild. Am Schluss rief der Landtagsabgeordnete den Parteinachwuchs dazu auf: "Junge Leute mischt euch ein. Nervt uns auch!"

Mitspracherecht

Bürgermeister Franz Stahl betonte, dass die Junge Union und der Jugendrat Mitspracherecht bei der Politik in Tirschenreuth hätten. Ein gutes Beispiel dafür sei die geplante Indoor-Kletterhalle zu der sowohl der Stadtrat, als auch Jugendrat Tobias Weiß die Idee gehabt hätten. Für die Kommunalwahl plant er auch mit Kandidaten von der Jungen Union. CSU-Ortsvorsitzender Huberth Rosner gratulierte dem neuen Vorsitzenden, den er eindeutig am Puls der Zeit sieht, und bedankte sich bei Oliver Müller für eine intensive Zeit mit zwei Wahlkämpfen….

Quelle und ganzer Text: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/besondere-politik-id2641370.html