Durchbruch geschafft

By | 24. Januar 2019

Hinter dem Tirschenreuther Rathaus wächst derzeit ein auffälliger Anbau. Der enthält Aufzug, Fluchttreppe und Toiletten, wirkt aber wie das Rathaus III.

Seit gut einem Jahr wird hinter dem Rathaus fleißig gewerkelt. Im Entstehen ist ein opulenter Anbau, der gleich mehrere Verbesserungen beinhaltet. Markanteste Position ist dabei ein Aufzug, der vor allem den Zugang zum zweiten Stock, den bislang nur eine steile Treppe erschließt, deutlich erleichtert. Nachdem der Anbau bislang noch keine Verbindung zum Rathaus aufwies, wurde diese Woche der Durchbruch geschafft. Mit leistungsstarken Hämmern und Meißeln rückten die Arbeiter der Außenmauer des Rathauses zu Leibe. Dabei kamen in dem Mauerwerk auch massive Stücke von Granitsäulen zutage.

Noch ist die Verbindung hinter Folien versteckt. Und das wird noch einige Zeit so bleiben. Von einem engen Zeitplan werden die Arbeiter nicht gedrängt. Schließlich ist auch die früher von Bürgermeister Franz Stahl angepeilte Fertigstellung im Sommer ein ambitioniertes Ziel.

In den Anbau investiert die Stadt die stolze Summe von rund 1,5 Millionen Euro – und hofft auf einen Zuschuss von 455 000 Euro. Dafür wird ein barrierefreies Rathaus durch den Aufzug geschaffen. Und der Lift steht seit vielen Jahren auf dem Wunschzettel von Bürgermeister und Stadtrat.

Der Anbau beinhaltet neben dem Aufzug auch Toiletten im Erdgeschoss und ersten Stock, im zweiten Obergeschoss ein Behinderten-WC….

Quelle und ganzer Text: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/durchbruch-geschafft-id2614184.html