Abgeordneter Albert Rupprecht auf Schwarzem Kanapee der CSU Tirschenreuth

By | 14. März 2013

Abgeordneter Albert Rupprecht nimmt auf Schwarzem Kanapee auch zur Energiewende Stellung

Mit Albert Rupprecht durfte Bürgermeister Franz Stahl am Freitag einen engagierten Bundespolitiker auf dem “Schwarzen Kanapee” begrüßen. Dieser nahm sich viel Zeit, um bei der CSU-Veranstaltung Rede und Antwort zu stehen. Obwohl ein Anschlusstermin drängte, beantwortete Rupprecht über zweieinhalb Stunden alle Fragen.

Zahlreiche Gesprächspartner nahmen während der vergangenen zwei Jahre bereits auf dem bequemen Sitzmöbel Platz und plauderten aus ihrem Leben. Dr. Alfred Scheidler, stellvertretender Ortsvorsitzender und Stadtrat, übernahm dieses Mal die Rolle des Interviewers und hatte sich bestens vorbereitet. Bezüglich der Arbeit des Abgeordneten interessierten natürlich zuerst Fragen nach Bundeskanzlerin Angela Merkel. Diese sei eine sehr umgängliche Staatschefin und ein unglaubliches Verhandlungsgenie, lobte Rupprecht. Und für Johanna Wanka, die Nachfolgerin der zurückgetretenen Bildungsministerin Annette Schavan, gab es fast schon Vorschusslorbeeren. Im Bundestag gebe es derzeit “starke Frauen, die ihren Job gut machen”.

Kanapee-Rupprecht-1-13-03-08
Dr. Alfred Scheidler (links) hatte einen umfassenden Fragenkatalog ausgearbeitet, der von Bundestagsabgeordnetem Albert Rupprecht ausführlich beantwortet wurde.