Zuschuss sorgt für Diskussion

By | 30. Juli 2019

Bürgermeister Franz Stahl betont in der Stadtratssitzung, dass Tirschenreuth kinder- und familienfreundlich ist. Es ist keine Erhöhung der Kindergartenbeiträge in der Kreisstadt geplant.

In der vergangenen Stadtratssitzung diskutierte das Gremium auch über die Kindergartenbeiträge. Hintergrund: Seit dem 1. April bezuschusst die bayerische Staatsregierung schon im ersten und zweiten Kindergartenjahr die Eltern pro Monat mit 100 Euro. Bisher gab es diesen Zuschuss vom Freistaat nur für das dritte und vierte Kindergartenjahr.

Ab 2020 soll dieser Zuschuss noch ausgeweitet werden. Auch ein- und zweijährige Kinder, die in eine Krippe oder eine vergleichbare Tagesbetreuung besuchen, sollen diesen Zuschuss erhalten. CSU-Fraktionsvorsitzender Peter Gold fragte in der Stadtratssitzung bei Bürgermeister Franz Stahl nach, ob die Stadt diese staatliche Beitragsentlastung direkt an die Bürger weiter gebe? Es gebe Verwirrung, denn Gold habe gehört, dass manche Kommunen, auch Nachbargemeinden, dieses Geld an die Eltern weitergeben, gleichzeitig aber die Gebühren um 100 Prozent und mehr erhöhen, so dass die Hilfe des Freistaates bei den Familien nicht ankomme. Gold machte klar, dass dies mit ihm so nicht machbar wäre….

Quelle und ganzer Text: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/zuschuss-sorgt-fuer-diskussion-id2805409.html