Tollkühne Sprünge

By | 8. August 2018

Bereits zum vierten Mal organisiert der Jugendrat Tirschenreuth für das Ferienprogramm einen Arschbomben-Contest im Freibad.

Der Jugendrat Tirschenreuth veranstaltete heuer zum Ferienprogramm bereits zum vierten Mal einen Arschbomben-Contest im Tirschenreuther Freibad. Eine Vielzahl von Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 8 und 14 Jahren stellten sich der Herausforderung, unter einer fachkundigen Jury drei Sprünge zu absolvieren. Geleitet wurde der Wettbewerb von Peter Stahl vom Jugendrat, unterstützt vom Sport- und Jugendbeauftragten der Stadt Tirschenreuth, Huberth Rosner.

Die Jury bestand aus Maximilian Pecher, Simon Haberkorn und Harald Rosner. Gewertet wurde der jeweilige Sprung, die Höhe der Wasserfontäne und der Schwierigkeitsgrad, den die jungen Teilnehmer zeigten. Viele Eltern und Freibadbesucher feuerten die mutigen Springer an und waren zum Teil erstaunt über die tollkühnen Darbietungen der Kinder. Egal, ob klassische Arschbombe, Anker, Rückwärtssalto oder Schneidersitz – es war einiges geboten.

Sieger in den drei verschiedenen Altersklassen wurden Paul Bartsch, Henrik Zillmann und Paul Schwab. Letzterer wurde bei der Siegerehrung auch als Gesamtsieger gekürt. Er setzte sich im Stechen knapp gegen Pascal Zeis durch. Huberth Rosner und Peter Stahl bedankten sich bei den Sponsoren, allen voran bei der Stadt Tirschenreuth, die den drei Siegern ein Jahr freien Eintritt ins Freibad spendierte.

Quelle: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/tollkuehne-spruenge-id2456124.html