Eine Reise für den Frieden

By | 16. November 2018

Drei Tage ist Peter Gold in Frankreich, um an der Gedenkfeier zum Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren teilzunehmen. Sehr ergriffen kommt der "Amitié"-Vorsitzende wieder nach Hause.

Während am Sonntag die Staatshäupter der Welt in Paris der vielen Millionen Toten und Verletzten des Ersten Weltkrieges gedachten, erinnerten in La Ville du Bois die Freunde aus der Städtepartnerschaft mit Tirschenreuth an das Kriegsende vor 100 Jahren, unter ihnen auch Peter Gold. Der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins "Amitié" und zweiter Bürgermeister von Tirschenreuth war von La Ville du Bois eingeladen worden.

Für Gold war dies "eine große Ehre". "Es war ungewöhnlich, dass ich als Deutscher nach Bürgermeister Jean-Pierre Meur eine Rede vor 500 Teilnehmern der Gedenkfeier halten durfte", erzählt der Tirschenreuther. Gold hatte zur Gedenkfeier ein Blumenbouquet mit den Grüßen der Stadt Tirschenreuth mitgebracht sowie einen Schülerbrief.

Brief der Schüler

Schüler aus dem Gymnasium in La Ville du Bois lassen diesen Brief des Stiftland-Gymnasiums vor, in dem gegenseitige Kontakte für die Zukunft gewünscht wurden. "Wir sind die Nachkommen derjenigen, die vor 100 Jahren am Ende eines dramatischen Krieges standen", erinnerte Gold in seiner Rede. Seither habe sich die Welt grundlegend verändert, aus Feinden seien Freunde geworden. "Gemeinsam sind wir Garanten für den Frieden im Zentrum eines vereinten Europas." Und die lebendige deutsch-französische Freundschaft zwischen Tirschenreuth und La Ville du Bois sei nur ein Beispiel. Mit dieser Freundschaft erlebe man Frieden, Freiheit und Wohlstand.

"Daraus erwächst unsere Verantwortung für die Zukunft und die unserer Kinder", so Gold weiter, der an einen Zusammenhalt gegen die nationalistischen Töne, die Europa zerstören wollten, appellierte. Was dem Amitié-Vorsitzenden gefiel: Bei der Feier waren viele Jugendliche, die mit Beiträgen ihr Interesse demonstriert hätten, den Frieden zu wahren. "Die Feierlichkeit begann mit einem Gottesdienst, bei dem Kinder die Namen aller Gefallenen aus der Stadt vortrugen."…

Quelle und ganzer Text: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/reise-fuer-frieden-id2548793.html