Vom Alpenrock bis zur Gala

By | 16. November 2017

Das Tirschenreuther Bürgerfest wirft bereits erste Schatten voraus. Am Sonntag, 10. Juni 2018, soll die Sause am Marktplatz über die Bühne gehen. Obwohl das genaue Programm noch nicht feststeht, wird es eine einschneidende Neuerung geben.

Viele Vertreter der 120 Vereine der Stadt kamen zur Besprechung am Mittwochabend in das Feuerwehrhaus. Bürgermeister Franz Stahl und Beiratssprecher Werner Gleißner informierten sie beim jährlichen Treffen der Funktionäre über die Vorbereitungen zum Bürgerfest sowie geplante Anschaffungen aus dem Erlös des Spektakels.

Das Bürgerfest steigt am Sonntag, 10. Juni 2018, auf dem Marktplatz. "Im Frühjahr wird es dazu ein Vorbereitungstreffen geben, zu dem wir alle Vereine rechtzeitig einladen", kündigte Stahl an.

Die Vereine hatte ebenfalls viele Termine und Events im Gepäck: vom Galaabend über Gartentage bis zum Alpenrockkonzert. Franz Stahl stellte zudem Mirko Streich als neuen Ansprechpartner für die Vereine bei der Stadtverwaltung vor. Als Nachfolger von Peter Geyer im Büro des Bürgermeisters ist Mirko Streich ab 2018 auch für die Organisation der städtischen Veranstaltungen zuständig.

Im Terminkalender für nächstes Jahr stehen unter anderem bereits der Turisana-Galaabend am 20. Januar, das Lionsclub-Starkbierfest am 3. März, das FC-Zoiglfest am 2. Juni, die Gartentage des Fischhofparkvereins am 16. und 17. Juni, ein Lionsclub-Alpenrockabend am 23. Juni und das Fischerfest des Fischereivereins Stiftland am 14. und 15. Juli. Auch Jubiläen, darunter das Fest zum 150-jährigen Bestehen der Feuerwehr im August 2018, stehen an. Zudem soll beim Neujahrsempfang am 5. Januar wieder der Tirschenreuther Ehrenpreis "Turso" verliehen werden. Hier bittet die Stadt Tirschenreuth noch um Vorschläge für zu Ehrende.

"Damit bieten wir wieder ein wahres Feuerwerk an Veranstaltungen", freute sich Stahl und dankte allen Vereinen für deren großartigen Einsatz. "47 Prozent der Bayern sind ehrenamtlich engagiert: eine unglaubliche Zahl, die wir aber in Tirschenreuth sicher noch übertreffen", war sich das Stadtoberhaupt ziemlich sicher.

Werner Gleißner informierte ergänzend, dass sich aktuell 19 000 Euro im Vereinstopf befinden. "Davon möchten wir rund 2000 Euro in die Hand nehmen und für die Vereine eine Kuchen-Kühltheke und einen Kühlschrank mit Glasfront anschaffen", berichtete der Beiratssprecher. Alle Anwesenden begrüßten dies und nutzten nach dem Ende der offiziellen Veranstaltung noch die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch.

Quelle: https://www.onetz.de/tirschenreuth/vermischtes/vom-alpenrock-bis-zur-gala-d1794723.html