Studieren in Tirschenreuth!

By | 19. April 2018

Seit 2016 ist Tirschenreuth ein Standort der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH). Heute nehmen bereits 22 Studenten am berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Soziale Arbeit teil. Und weitere werden hinzukommen, fand doch ein Informationsabend in dieser Woche reges Interesse. Dazu kam eigens Studiengangleiter Prof. Dr. Nicolas Schöpf von der OTH Regensburg in die Kreisstadt und beantwortete kompetent die vielen Fragen der Anwesenden zu Themen wie Unterbrechung des Studiums, Anrechnung von Berufszeiten und Reduzierung der Arbeitszeit.

Der Studiengang findet aktuell noch in den Räumen der Kolping Berufshilfe statt. Das wird sich aber spätestens 2019 ändern. Denn ab Herbst nächsten Jahres sollen die Studenten an einem neuen Bildungs- und Studienstandort inmitten Tirschenreuths Innenstadt lernen und forschen. Dafür wird im Moment mit hohem Investitionsaufwand das ehemalige Polizei-Areal  an der Regensburger Straße, der so genannte „Waldsassener Kasten“, grundsaniert. „Wenige Meter vom Marktplatz entfernt und umrahmt vom MuseumsQuartier und dem Fischhofpark werden die Studenten dort eine hochmoderne und inspirierende Umgebung vorfinden, die in dieser Art wohl ziemlich einmalig ist“, so Bürgermeister Franz Stahl. Der in diesem Zusammenhang auch darauf hinwies, dass die Stadt jährlich die zwei leistungsbesten Studenten mit einer Prämie in Höhe von jeweils 1.000 EUR auszeichne. 

Beste Voraussetzungen also, dass sich die Stadt Tirschenreuth schon in naher Zukunft zu einem großen Studienstandort entwickeln wird.